Archive for ‘barcamp’

15 November 2010

Es lebe die #twitterwall

Im BäckBlog beschwert sich Gerald Bäck im Artikel Stirb, Twitterwall, stirb! gerade über die unsäglichen Probleme die die Twitterwall den Vortragenden bei einem Barcamp bringt und dass die Twitterwall nur dafür benutzt wird sich über irgendwas lustig zu machen und generell destruktiv ist.

Ich bin hier etwas verwundert.

Ich war nun schon bei einigen Barcamps, bei jedem gab es eine Twitterwall. Das Publikum war extrem unterschiedlich, von Übergeeks bis hin zu (fast) Otto Normalverbrauchern aber niemals ist es mir aufgefallen, dass auf den Twitterwalls irgendwas abfälliges zu lesen war.

Hängt das damit zusammen, dass meine friedensstiftende Präsenz <tonkonserve>Hintergrundgekichere</tonkonserve> solche Sachen unterbindet oder an was sonst?

Also ich habe bisher eigentlich nur positive Erfahrungen mit Twitterwalls gemacht. Kommunikation funktioniert darüber, schnell mal auf eine neue Session aufmerksam machen und verlorene Gegenstände kamen darüber an den Besitzer zurück.

Direkt neben einer Twitterwall würde ich jedoch auch keine Session halten, das lenkt alle zu sehr ab. Eine Twitterwall sollte am zentralen Treffpunkt aufgebaut sein.

Wenn die Zuhörer Teilnehmer einer Session alle vor dem Laptop kauern, dann kann das verschiedene Gründe haben, von schlechter Kinderstube über Langweile bis hin zu Bloggern, die einfach alles mitschreiben um später einen Artikel über diese tolle Session zu schreiben. Es ist nicht einfach herauszufinden, welche Gründe es gerade sind wenn man Vorne steht, aber wenn man sich einredet, dass es alles Blogger sind, die über diesen tolle Session schreiben, geht alles viel besser.

Robert hat auch noch ne Kleinigkeit zu dem Thema geschrieben.

Und als Abschlussgedanke: Wer den Sessionleiter nur als Vortragenden sieht, hat was falsch verstanden.

Werbeanzeigen
26 Mai 2010

GameCamp Munich 2010: noch gibt es Plätze!

Wie die überschrift schon sagt, noch gibt es Plätze. Für den Samstag nur noch 2 aber für den Sonntag sind es noch 20. Also, wer sich beeilt kommt noch rein.

http://www.gamecampmunich.de

26 April 2010

GameCamp Munic, Anmeldungen sind offen #gcmuc10

Wie es der Titel schon sagt, die Anmeldungen zum GameCamp Munic 2010 sind offen und man findet sie unter http://www.gamecampmunich.de/anmeldung/.

Man sollte sich aber wohl beeilen, nach  Stunden ist schon das erste Viertel der Plätze auf dem Barcamp weg.

22 April 2010

Drupal Developer Days Munich 2010 (update)

Am 8 & 9 Mai sind in München die Drupal Developer Days. Ort ist der Campus Lothstraße der Hochschule München.

Eintritt ist ab 30.- und geht hoch bis 50.- für diejenigen, die die Veranstaltung noch extra unterstützen wollen.

Ach ja, es werden noch Helfer gesucht wenn man dem entsprechenden Tweet glauben darf.

Weitere Infos gibt es unter http://www.drupal-dev-days.de

Mal sehen, eventuell bin ich auch dabei.

Update:es werden ca 30 Helfer gebraucht, nächste Woche kommen nähere Infos.

3 November 2009

Linksammlung zum #mdc09

Ich wollte eigentlich schon am Sonntag meine Linksammlung zum MobileDevCamp schreiben, aber wie es halt so geht, man hat keine Lust, dann wird ne zeitlang auf den Stumble! Knopf gedrückt und dann sitzt die ganze WG beisammen und spielt Munchkin.

Und die gesammelten Tweets.

Quake III Arena in Full HD auf Intel Poulsbo Netbook

Ach ja, war eine sehr schöne Veranstaltung, nur zu kurz (nur 1 Tag), hoffe, dass es bald eine Fortsetzung gibt.

15 Oktober 2009

Barcamp München

Dieses Wochenende ist es wieder so weit, das Barcamp München ist angesagt, ich bin mal gespannt, wie es dieses Jahr ablaufen wird.

Vor einem Jahr war ich das erste mal auf einem Barcamp, auch das Münchner uns seitdem auf ein paar wenigen Anderen. Mal sehen, eventuell mache ich wieder eine Diskussionsrunde. wohl zum Thema „Wearable Computer/Ultramobiles“.

Letztes Jahr waren wir im Gebäude von SUN, dieses Jahr in der neuen Messe München. Ist dann so eine Art Vorveranstaltung der Discuss and Discover, der Nachfolgemesse der Systems (die letztes Jahr zum letzten Mal statt fand).

8 September 2009

BarCamp Munich 2009

Ich habe mich gerade zum BarCamp Munich 2009 angemeldet, leider sind wohl nur noch „Alte Hasen Plätze“ für Samstag frei, für Neulinge ist Samstags und Sonntags noch ein wenig Platz da. Ich hatte es eigentlich so mitbekommen, dass an Sonntagen weniger los ist bei Barcamps.

Termin ist der 17. und 18. 10 vor der Neuen Messe München, genau am Wochenende vor der Systems Nachfolgemesse discuss & discover.

21 Juni 2009

gcmuc: Online PR

So, der erste Vortrag des Tages, ein Österreicher, der über Online PR redet (eher Marketing) Beispiel ist ein kleines Fussballspiel, das sich alle auf der eigenen Seite einbinden können und damit die eigene Seite pusht durch die Links.

Solche kleinen Spiele z.B. als „Demoversion“ für das eigene Spiel verwenden.

Die Spiele können/sollen extrem simpel sein und wenn möglich auf aktuelle Ereignisse anspielen.

Begriffe, die in dem Medien auftauchen werden oft gesucht und die Zeitungsmeldungen fallen bei Google nach kurzer Zeit wieder nach unten, normale Contentseiten bleiben eher oben.

Google Insight um die Begriffe zu vergleichen.

Foren „spammen“.

Demoversionen an Blogs verteilen, da diese sich darüber freuen, da sie von grossen Firmen keine Infos/Demos bekommen. MIT Pressemappe, die die Leute einfach einbinden können.

Google Trends um „wichtige“ Suchbegriffe zu finden. Alternativ das Adwords Keywords Tool um Wörter die passend sind zu finden.

„Wortschatz“ der Uni Leipzig (http://wortschatz.uni-leipzig.de)

Diese Worte die man dort findet verwenden in den eigenen Artikeln.

Twitterbutons. Damit die Leute einfach per Knopfdruck die eigene Meldung über Twitter verbreiten kann.

Blog automatisch Twittern lassen.

Twitter als RSS Alternative für Leute, die RSS nicht kennen. 50% der deutschen Twitterer sind kommerziell, der Rest sind „Couchpotatos“.

Blogs müssen aussagekräftige „Bildzeitung mässige“ Überschriften, die werden gelesen und die Tweets dann auch angeklickt.

Die ersten 2 Wörter der Überschrift  müssen schon aussagen um was es geht.

Facebook mit rein nehmen und Youtube.

21 Juni 2009

[gcmuc] GameCampMunic 2. Tag

Der 2. Tag?

Jup, gestern bin ich nicht dazu gekommen irgendwas zu schreiben, werde ich heute aber machen und hoffentlich komme ich dann gleichheute abend dazu alles posten, was ich mir gestern notiert habe.

Für alle, die nicht wissen, um was es geht, das GameCampMunic (#gcmuc) ist ein Barcamp in der nähe von München, das hauptsächlich um Spieleentwicklung geht.

http://www.gamecampmunich.de

Ne kurze Zusammenfassung, wo ich gestern alles dabei war:

  • Crowd Intelligence
  • Charakter charaktrisieren
  • Mittagessen (Fleischkäse mit Kartoffelsalat, hat keine Begeisterungsstürme hervorgerufen, da nicht mal Brötchen da waren)
  • Balancing mit hilfe von Spieltheorie
  • Politik2.0/Killerspiele (Michael zusammen mit mir)
  • Gründung eines Browsergames.

(habe leider vergessen aufzuschreiben, wer was gemacht hat, wer es weis, bitte in die kommentare schreiben, danke!)

Bis auf die Diskussion Politik2.0/Killerspiele habe ich immer Notizen gemacht, die ich noch veröffentlichen will.

25 März 2009

Piraten Barcamp

Ganz stilecht in Hamburg planen einige Mitglieder der Piratenpartei im Sommer ein Barcamp.

Genaueres ist noch nicht bekannt, aber das ist bei einem Barcamp ja auch nicht soo schlimm.

Mal sehen, ob ich Zeit haben werde, ich war bisher erst auf einem, letzten Herbst in München, und fand das sehr interessant. Habe dort auch gleich einen Vortrag über die ganzen Schwesterprojekte der Wikipedia gehalten. Hatte mich nur vollkommen mit der Zeit verplant und da ich ziemlich am Ende lag und gleichzeitig Robert einen Vortrag hielt war bei mir nicht mehr so viel los.

Anmelden kann man sich hier: http://piratencamp.mixxt.de/

%d Bloggern gefällt das: