Delegierte bei den Piraten


Und wieder kam in den Medien die Erwähnung, dass die Delegierten der Piratenpartei auf dem Parteitag Dinge beschliessen. Diesmal war es der Bayrische Rundfunk.

Was muss man machen, damit die es endlich mal verstehen, dass wir eben KEINE DELEGIERTEN haben?
Wir sagen es jedes mal, wir schreiben es in die Pressemitteilungen rein, in den öffentlichen Einladungen steht es (und die werden auch von den Redaktionen gelesen, wir bekommen ja Antworten auf diese Einladungen. Aber scheinbar bekommen die es nicht hin diese Sache mal zu verstehen.

Und ich muss mich da immer Fragen, wenn die solche Sachen, auf die sie immer und immer wieder hingewiesen werden nicht kapieren und immer wieder falsch machen, wie steht es um den Rest der Nachrichten? Nicht die, die die (wow, 3 * „die“) Piraten betreffen, die ganz alltäglichen, mit Informationen, die sie nicht über Jahre hinweg gesagt bekommen. Kann man da noch ein Iota Vertrauen haben?

Es ist einfach nur traurig.

Ach ja, was die auch nicht kapiert haben ist, dass es in Bayern der erste von zwei Tagen war und der erste von drei Parteitagen dieses Jahr auf Landesebene ist. Aber solche Kleinigkeiten …. naja.

One Comment to “Delegierte bei den Piraten”

  1. Auch so ein Fail: heutige dpa-Meldung zur Saarland-Wahl – ist wohl durch viele Zeitungen gegangen. Ich las sie in der Schwäbischen Zeitung:
    „Es gibt drei Wahlkreise: Saarbrücken, Saarlouis und Neunkirchen. Jeder Wahlberechtigte hat nur eine Stimme, mit der gleichzeitig die Landes- und eine der drei Wahlkreislisten einer Partei gewählt wird. Von den 51 Mandaten werden 41 über die Wahlkreis-, die übrigen über die Landeslisten vergeben. Diese aus den 60er Jahren stammende Regelung gibt es laut Landeswahlamt in keinem anderen deutschen Flächenland mehr.“
    Wenn man eine dpa-Meldung ins Blatt nimmt, sollte man sie doch prüfen. Hat kein Redakteur/Praktikant bei der BaWü-Landtagswahl vor 1 Jahr gewählt?
    Auch da gab es nur eine Stimme für den Wahlkreiskandidaten (insg. 70, dazu 50 über Landesliste, die aber auch vom Wähler geordnet wurde).

    http://www.schwaebische.de/politik/politik-aktuell_artikel,-Hintergrund-Saarlaender-haben-am-25-Maerz-nur-eine-Stimme-_arid,5227888.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: