iPad 3 ist da!


Hurra, endlich ist das iPad 3 da.

Da ich Blogger bin und so muss ich jetzt natürlich meinen Senf dazu abgeben. Aber was sage ich dazu?

Es ist wohl solide Hardware, wie das iPad davor auch war. Habe es nur kurz in der Hand gehabt, aber durfte es richtig anpacken und es hat nicht geknirscht, hatte keine blöden Kanten oder hatte ungenaue Teile. Ich vertraue darauf, dass es wieder so ist, da denke ich muss sich niemand Sorgen machen.

Was das System selbst angeht. Hmmm, ich nutze eher Android, mir gefällt die Freiheit die man dort hat besser, auf iOS war ich nach 5 Minuten schon an irgendwelchen Grenzen, an denen ich etwas Rumschrauben wollte und ich halte mich nicht für den grossen Schrauber vor dem Herrn. iOS hat eine sehr klare Bedienung, eigentlich immer sehr flüssig und die Apps die ich gesehen habe halten sich alle an die Designvorgaben. Das ist etwas, wo Android noch lernen kann, nein, lernen MUSS! Aber die Bedienbarkeit bei Apple wurde nun mal mit sehr harten Beschränkungen erkauft. (ich werde jetzt von Apple und Android Nutzern nieder gemacht, weil beide behaupten, das stimmt nicht. sorry, ist aber so, nehmt mal das andere Gerät unvoreingenommen in die Hand und spielt damit rum, dann merkt ihr es, ausser ihr seid totale Fanboys)

Würde ich es mir kaufen oder würde ich es jemandem empfehlen?

Fangen wir mal von hinten an, empfehlen würde ich es niemandem, aber ich würde auch nicht abraten. Wenn ihr schon immer ein Tablet wolltet ist das Ding bestimmt nicht falsch, vor allem, wenn ihr wisst, dass ihr eh nicht viel am Gerät ändern wollt und mit eurem iPhone zufrieden seid. Wenn ihr ab im Gegensatz wisst, wofür man einen Spachtel oder einen Saugnapf so alles verwendet und das Wort Brick eher eine Herausforderung ist denn eine Warnung, dann nehme ich an, dass ihr das Teil eh schon bestellt habt und nur noch hier seid, weil das Teil noch nicht geliefert wurde.

Werde ich mir eines kaufen? Nein. Aber nicht weil Apple, Android, …. oder sonst was. es ist einfach, naja, ich habe keine Lust 480€ auszugeben. Ein Tablet wäre mir, egal welche Leistung, maximal 200€ Wert. Das was ich an portablem Rechner brauche wird im Moment mehr als ausreichend von meinem Netbook und meinem Handy erfüllt und eine Kombination aus beidem, egal wie würde mir für mein Nutzerverhalten eher mehr Probleme aufwerfen als es lösen würde. Ein Tablet wäre für mich irgendwie nur ein zusätzliches Gerät. Nicht dass ich abgeneigt bin was neue Gadgets angeht, ganz im Gegenteil, aber es wäre eher etwas, das ich mir in 5 Jahren auf dem Flohmarkt kaufe, damit ich es auch mal rumliegen habe.

Ich kann allen nur wünschen, habt Spass mit eurem Tablet, egal ob Apple oder Samsung draufsteht oder „designed for Win8“ (kommt ja auch bald) oder was auch immer. Es ist nix für mich, zumindest kein „must have“, ein „nice to have“ schon eher.

PS: liebe Firma Apple, sollten sie versuchen mich um jeden Preis von ihrem Produkt zu überzeugen, die Lieferadresse für ein 64er iPad 3 finden sie im Impressum.

PPS: Einen Versuch ist es ja Wert ;)

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: