Wir wollen wissen, wer bezahlt!


Vollzitat von der Webseite:

Wir wollen wissen, wer bezahlt!

Im Bundestag wird diskutiert, dass Abgeordnete Nebeneinkünfte unter 10.000 Euro pro Auftraggeber und Jahr nicht mehr offenlegen müssen. Wir fordern, die bisherige Veröffentlichungsgrenze von 1.000 Euro beizubehalten.

10.000 Euro sind keine Peanuts! Noch schlimmer: Die Regelung würde größere Summen verschleiern. Erhalten Parlamentarier zehn Aufträge à 9.000 Euro von verschiedenen Unternehmen einer Branche, können sie ganze 90.000 Euro verschweigen.

Am Donnerstag entscheidet der Geschäftsordnungsausschuss des Bundestags. Dann wollen wir den Appell an die einzelnen Mitglieder persönlich überreichen.

Fordern Sie mit Ihrer Unterschrift Transparenz!

Es wurden von Gestern auf Heute schon über 30.000 Unterschriften gesammelt!

Hier kann man sich beteiligen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: