TOR bald als eigener Browser?


Ich bin gerade bei t3n über einen Artikel gestolpert, dass das TOR Projekt einen eigenen Browser veröffentlichen will.

Zu den Gründen zählt, dass oft vergessen wird TOR zu aktivieren wenn man das Plugin verwendet und die Benutzer sich dadurch in falscher Sicherheit währen, dass der Browser der verwendet wird sehr eindeutig zu identifizieren ist (Versionsnummer, installierte Schriften, installierte AddOns,… zu testen hier) und da Sicherheitslücken nicht unbedingt mit der Geschwindigkeit gefixt werden, wie es sich das Projekt wünscht.

3 Kommentare to “TOR bald als eigener Browser?”

  1. Sollte das nicht eigentlich Aufgabe des Proxys zwischen Browser und Tor sein?

  2. Was sollte die Aufgabe des Proxy sein? Der Proxy ist in erster Linie eine Weiterleitung. Sich darauf zu verlassen, dass ein Proxy irgend was anderes macht, ist imho gefährlich.

    Ausserdem könnte so ein spezieller Browser für Endnutzer etwas leichter verständlich sein in der Nutzung.

  3. Aber ein Proxy, der sich Privoxy nennt, sollte eben nicht nur 1:1 weitergeben.

    Gut, im Zweifel sollte es eher sicherer sein, einen möglichst featurelosen Browser zu haben, und nicht per Filter der Browserentwicklung hinterherzuhinken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: