Netzsperren


Letzte Woche wurde ja das Theater um die Stop-Schilder im Netz endgültig beendet, nur gleich darauf wieder aufzutauchen.

Nicht, dass man da etwas anderes erwartet hätte. Das wird mit allen möglichen und unmöglichen Gründen durchzusetzen versucht. Meiner Meinung nach geht es hier nur darum, dass die Politik es nicht ertragen kann, keine Kontrolle über etwas zu haben, hier wird zu gerne „Politik = Herrschaft“ gesetzt.

Dass Netzsperren jetzt für harmlose Dinge wie Glücksspielseiten gefordert werden hat noch weitere „Vorteile“, Glücksspiele werden in der Bevölkerung als sehr schwache Bedrohung angesehen. Wenn ein Gesetz dafür schon Netzsperren vorsieht, dann kann es ja nicht schaden, das auch für andere, schwerere Vergehen zu nutzen. Eine Ausweitung auf andere Bereiche ist hier extrem einfach.

 

Völlig unabhängig davon kann man auch sehen, dass die Parteien über solchen Sachen wie Zensur und Netzsperren stehen. Die Homepage der CDU Harleshausen wurde von der Parteiführung bestimmt nicht wegen Kritik am Kreisverband abgeschaltet. (Quelle, über)

 

PS: Ob gegen das U-Boot „GlüStV“ wohl eine „Netzsperre“ geholfen hätte?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: