Kein Dr. Googleberg mehr


Ich bin wirklich überrascht, ich war seit von Montag Nachmittag bis zum Tageswechsel auf Dienstag nicht im Internet und von Radio und Co abgeschnitten, was lese ich nun, Guttenberg verzichtet auf seinen Doktortitel.

Darübergestolpert bin ich durch den Artikel in der FTD : Plagiatsaffäre des Ministers: Guttenberg, das Anti-Vorbild

Was jetzt davon zu halten ist, wie die Universität weiter vorgehen wird, … wird man noch sehen, ich werde mir da wohl noch ein paar Berichte dazu durchlesen müssen.

Meinen alten Artikel zu dem Thema findet man unter Googleberg
Und im Guttenplag Wiki sind inzwischen 286 Seiten die verdächtig sind gefunden worden (von 475, abzüglich 14 Seiten Inhalt und 68 Seiten Anhang)

3 Kommentare to “Kein Dr. Googleberg mehr”

  1. Das hat der arme Mann nicht verdient:
    Uneingeschränkte Solidarität mit Dr. zu Guttenberg!

  2. Also ich weiß ja nciht, es scheint schon ein bisschen was im argen zu sein, gleichzeitig scheint man dort aber auch eine Kampange gegen ihn zu fahren. Denn sonst ist vieles nicht zu erklären und was die Vorwürfe angeht und die Menge habe ich nur mal aus Spaß und automatisiert den kurzen Text oben geprüft und allein im Netz auf die schnelle 3-6 Seiten mit hoher Ähnlichkeit gefunden (UN.Co.Ver) da käme ich aber auch nicht auf solche Vorwürfe. Mit genug Zeit geht vieles zu beweisen.

  3. Also hier von schlechtem Krisenmanagement zu sprechen ist wirklich stark übertrieben.
    Das sieht doch alles eher nach einem Rückzugsgefecht aus und man fragt sich was hier noch alles an fragwürdigem Verhalten lauert? Die „Rückgabe“ des Titels soll wohl den Eindruck erwecken, dass Futenberg reuevoll einsieht, dass er damals eben eine schlecht Arbeit geschrieben hat – aber ob damit ein Ende der Diskussion eingeleitet werden kann wage ich zu bezweifeln.
    Hier drängt sich doch die Frage auf, ob die Arbeit wirklich nur „schlecht“ war oder ob nicht doch der Versuch bewußten Abschreibens erfolgt ist – bis hin zur noch schlimmeren Frage ob hier nicht, zumindest für große Teile, Ghostwriter die Arbeit übernommen haben und Guttenberg nur mehr die vorgefertigten Teile zusammenkopiert hat.
    Und wenn auch nur der leiseste Verdacht auf bewußte Täuschung übrig bleibt, wird Guttenberg auch als Verteidigungsminister nicht mehr zu halten sein.
    Also es bleibt insgesamt eine enorm belastende Situation für Guttenberg – und damit auch für Merkel wenn sie weiterhin versucht Guttenberg um jeden Preis zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: