Wahl in Hamburg: Wahlbeobachtung mal anders


Im Blog J&K – Jöran und Konsorten wird gerade eine schöne Idee vorgestellt, da wollen 2 die Wahlauszählung per Lifestream ins Netz übertragen.

Die Auszählung einer Wahl ist immer öffentlich und deswegen ist es eigentlich kein Problem, wenn diese so beobachtbar ist.

Mich interessiert, wie viele sich den Stream ansehen werden und ob es beiden nächsten Wahlen Nachahmer geben wird. (ich schaue hier überhaupt nicht in Richtung CCC, Piraten und co ;)

Leider gibt es noch keine Angabe, wo man diesen Stream sehen wird.

Die Endergebnisse der einzelnen Wahlbüros wird man aber beim Statistische Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein finden.

One Comment to “Wahl in Hamburg: Wahlbeobachtung mal anders”

  1. „Wahlauszählung per Lifestream ins Netz übertragen“ –> schöne Idee. Könnte möglicherweise hierzulande etwas Demokratiemüdgkeit und Politerverdruss abbauen. Bei näherer Betrachtung aber wohl nur etwas für neue Demokratien (Ägyptien, Tunesien, Irak, etc.) um dort das Grundvertrauen in die neue Regierungsform aufzubauen. Kameraüberwachung in der Politik wäre aber – meiner Meinung – nach für alle Arten von Lobbyveranstaltungen und Parteispenden angebracht. Da ist Transparenz allemal von Nöten!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: