Regierungen der industriellen Welt, Ihr müden Giganten aus Fleisch und Stahl, …


Regierungen der industriellen Welt, Ihr müden Giganten aus Fleisch und Stahl, ich komme aus dem Cyberspace, der neuen Heimat des Geistes. Im Namen der Zukunft bitte ich Euch, Vertreter einer vergangenen Zeit: Laßt uns in Ruhe! Ihr seid bei uns nicht willkommen. Wo wir uns versammeln, besitzt Ihr keine Macht mehr.

So fängt „A Declaration of the Independence of Cyberspace“ auf Deutsch an. Ein Text, der heute vor 15 Jahren veröffentlicht wurde (geschrieben wurde er einen Tag davor) und auch heute noch in den meisten Passagen nichts an Aktualität eingebüsst hat. Leider sind die Staaten und Konzerne inzwischen um einiges mächtiger geworden, was die Einflussnahme auf das Netz angeht, aber andererseits, an anderen Stellen verlieren sie immer mehr an Einfluss, wie man gesehen hat, als das Netz in Ägypten abgeschaltet wurde.

Aber ich will darüber jetzt nicht philosophieren und spekulieren, lest euch den Text einfach noch einmal selbst durch, und denkt daran, das der Schreiber dieses Dokumentes vorher auch ein paar andere Sachen geschrieben hat.

Deutsche Version bei Telepolis (daraus habe ich auch das erste Kapitel kopiert).

Englische Version beim eff.

One Trackback to “Regierungen der industriellen Welt, Ihr müden Giganten aus Fleisch und Stahl, …”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: