LibreOffice 3.3 ist veröffentlicht!


Heute am 25.1.2011 wurde die erste offizielle Version von LibreOffice veröffentlicht.

Bei LibreOffice handelt es sich um einen (bzw. DEN) Fork von OpenOffice, der gemacht wurde, nachdem sich immer mehr Entwickler mit der Zusammenarbeit mit SUN und nach der Übername durch ORACLE von der Firma vernachlässigt und ignoriert fühlten. Ausserdem gab es immer wieder Diskussionen, weil die Firma die Hoheit über Freigabe hatte und deswegen viele Erweiterungen des Officepakets hinausgezögert und komplett geblockt wurden.

Inzwischen sind fast alle Entwickler, mit Ausnahme der bei ORACLE angestellten, zu LibreOffice, bzw. der noch in Gründung befindlichen  DocumentFoundation gewechselt. Da die Lizenzen von OpenOffice und LibreOffice noch kompatibel sind, ist ein Kodeaustausch zwischen beiden Seiten noch möglich. (ORACLE kann aber, so wie ich es verstanden habe, die Lizenz wechseln und OpenOffice zu ClosedSource machen wenn sie es wollen)

Herunterladen kann man LibreOffice hier.

Microsoft Office hat die letzten Jahre einigen Vorsprung gegenüber OpenOffice raus geschlagen, so dass IMHO im Moment hauptsächlich der Preis (0.- €) für LibreOffice spricht. Aber ich denke, so wie die Community im Moment ranklotzt, wird sich dieser Vorsprung in Kürze erledigt haben. Für Privatanwender empfehlenswert und für Firmen und kleinere Büros mindestens einen Versuch wert. (vor allem, da es für die ganze Firma installiert werden kann)

Berichterstattung:

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: