Nicht Wählen: soll das lustig sein oder ernst?


Ich hoffe mal, dass das ein Witz werden sollte. Leider sehe ich nicht so viel lustiges in dem Spot, als dass man darüber lachen kann. So ist es nur ein Aufruf von einigen bekannten Leuten, dass man weiterhin den kopf in den Sand stecken soll.

Egal ob das ernst gemeint war oder lustig sein sollte, es ist traurig einmal, wegen der Aussage, und das andere Mal weil es nicht offensichtlich genug ein Witz ist.

Kurz gesagt: Wer den Arsch nicht hochbekommt, darf sich nicht beschwerden, wenn alles den Bach runter geht.

Die erwartete Auflösung: GehDochHin

13 Responses to “Nicht Wählen: soll das lustig sein oder ernst?”

  1. In den USA gab es einen „ähnlichen“ Spot, der aber am Ende gekonnt aufgelöst wurde. Ich verlinke ihn mal:

    http://blog.rebellenidyll.de/2009/07/20/wahlaufruf-auf-amerikanisch-und-deutsch/

  2. dazu war schonmal bei spiegel-online ein report und das ganze war als sehr schlechte ironie gedacht um die leute zum nachdenken zu bewegen. wie es auch auf spiegelonline schon gesagt wurde ist es nach hinten losgegangen und man arbeitet an einem neuen spot…

  3. hab etwas gesucht und zumindest einen beitrag auf heise gefunden (die sufu von spon ist mist -.-)

    http://www.heise.de/newsticker/Das-Wahlboykott-Video-und-die-Ironie–/meldung/142563

  4. Das is ja noch nich das Ende des Spots, er wurde nach dem amerikanischen Vorbild gedreht, besitzt aber, wie auch der amerikanische Spot, später ein Ende, in dem gesagt wird, dass man wählen gehen soll, wenn man sich zb um seine eigene Zukunft, Wirtschaft, Krieg, etc sorgen bzw es einen interessiert.
    Die gleichen Reaktionen wie hier, gabs aber auch in Amiland ;-)

  5. Ich schätze mal, das soll das deutsche Äquivalent zum amerikanischen Wahlkampf sein Don’t Vote: http://www.youtube.com/watch?v=fX40RsSLwF4

  6. Vielleicht sollte es eher eine Wiedergabe der Politikverdrossenheit sein und ein paar Gründe sollten aufgezeigt werden („geht eh nur um Machterhalt“, etc.)? Ansonsten ist das natürlich blöd, weil jede fehlende Stimme ja nur den großen Parteien mit ihren Stammwählern zugute kommt.

    Ich sage: Geht Alternativen wählen!

  7. Das hier ist das Original http://www.youtube.com/watch?v=fX40RsSLwF4
    Gab es vor dem US Präsidentenwahlkampf, allerdings mit dem großen Unterschied, dass man in der US Version die Intention erkennt. Die Deutsche Version kann man wirklich falsch verstehen wenn man die Vorlage nicht kennt.

  8. Großangelegter Wahlboykott wäre sicherlich mal ne Maßnahme. Zuerst muss man aber warten bis die ganzen Rentner/Senioren abgenippelt sind, gegen die „Wähl ich schon seit 60 Jahren“-Stimme der CDU/SPD kann man sowieso nicht ankommen

  9. Hier gibt´s ein Update:

  10. Das Video ist, oder besser gesagt sollte, ironisch wirken. Dies ist aber den Autoren kläglich bis gar nicht gelungen. Wer die Kampagne aus den USA nicht kannte, der wird wohl kaum auf eine Beziehung ins ironische kommen. Von daher sei dir und allen anderen, die keine Ironie dort finden werden, verziehen ;)

    Schreckliche, nachgemacht Kampagne

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: