Nein, der Grosse Bruder hat damit nichts zu tun


Bei Heise gerade gelesen, dass sich Amazon wohl einen „kleinen“ Patzer erlaubt hat.

Sie haben wohl bei allen Leuten die gekauften Kopien von „1984“ und „Animal Farm“ per Fernsteuerung auf dem Kindle gelöscht.

Gerade bei diesen Büchern ist es sehr „passend“ wenn sie über eine extrene Kontrollfunktion ohne Einspruchsmöglichkeit des Benutzers gelöscht werden.

Hintergrund ist, dass die Firma, die die Bücher bei Amazon eingestellt hat wohl keine Rechte an den Werken hatte, aber es wäre wohl doch schöner gewesen, wenn sich die Firmen abgesprochen hätten und so eine Löschung unterlassen worden wäre. Das „Gute“ daran ist, dass jetzt viele Leute sehen was für Probleme soche Geräte mit DRM alles machen können. Es kann ja alles mögliche andere auch geändert werden wenn es solche Fernsteuerungen gibt. Um 1984 mal zu nehmen, wer beherrscht die Vergangenheit wenn eine Firma die Texte alle einfach so ändern und löschen kann? Ok, die Gefahr ist noch nicht akut, da sie nur in einem relativ geringen Martksegment besteht, aber wie lange wird es ein kleines Marktsegment bleiben?

2 Trackbacks to “Nein, der Grosse Bruder hat damit nichts zu tun”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: