DRM ist Auslaufmodell bei iTunes und Musicload


Es ist nun wohl endlich so weit,  dass im Onlinehandel Musik bald ohne Anhörbeschränkung verkauft wird. iTunes und Musicload haben angekündigt, dass ab April die DRM lose Zeit einbricht.

iTunes hat gleichzeitig angekündigt, dass sie ein neues Preismodell einführen werden, bei dem unterschiedliche Preise für die Musikstücke möglich sind. Wie diese Preise in Euro umgerechnet werden möchte ich jetzt nicht raten, kann es mir jedoch gut vorstellen.

Nicht vergessen sollte man jedoch, dass es noch völlig freie Musik gibt und entsprechende Portale.

Quelle: Golem, Golem

Werbeanzeigen

One Comment to “DRM ist Auslaufmodell bei iTunes und Musicload”

  1. DRM ist Mist der auf jeden Fall boykottiert gehört, weil es hat nur Nachteile für den Kunden. Wasserzeichen sind aber auch nicht der Weisheit letzter Schluss, weil das öffnet auch wieder Rechtsbrechern Tür und Tor (was wenn ich meinen iPod verliere und deswegen verklagt werde?)
    Ich hoffe ja noch, das die MI etwas Verstand zeigt Musik ohne diesen Dummfug zu fairen Preisen anbietet, weil dann hätte sie nach „nur“ 25 Jahren MP3 endlich ein Produkt auf den Markt gebracht das der Nachfrage endlich gerechtet werden würde…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: