Peter Gabriel verschenkt Musik (und nicht nur seine eigene)


naja, ganz so schön ist es auch nicht, die Musik soll durch Werbung finanziert werden (oder ohne werbung verkauft werden) jedoch immer ohne DRM.

Nach 4 Wochen ist man jedoch scheinbar in der Lage sich das Lied nochmals herunterzuladen, diesesmal ohne Werbung.

Musiker sollen 50% der Werbeeinnahmen bekommen. (da ist jetzt natürlich die Frage, ob das so richtig übersetzt wurde, ob es 50% des Gewinns sind oder wirklich 50% von dem, was für die Werbung gezahlt wurde, wenn es das Letztere ist, dürfte es für Musiker eines der besten Angebote sein)

Alles in Allem scheint durch die Musikindustrie ein gewaltiger(?) Ruck zu gehen, hoffen wir mal, dass es noch weitergeht und mehr Leute in der Industrie erkennen, dass es in ihrem Geschäft um KUNDEN geht, nicht um FEINDE.

Quelle: Golem, WE7

AddThis Social Bookmark Button
Add to Google

Advertisements

2 Kommentare to “Peter Gabriel verschenkt Musik (und nicht nur seine eigene)”

  1. Interessant. Wusste garnicht, dass das von Peter Gabriel ist. Ich habe das bei Golem übersehen, bin aber bei den Top-Bookmarks von Del.icio.us schon auf We7 gestoßen.

    Gute Sache, denke ich.

  2. das wäre cool,musik gratis zu download

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: