Archive for ‘Betriebssystem’

7 April 2008

Neues Windows bereits 2009?

Laut mehreren Berichten hat Bill Gates erwähnt, dass es 2009 ein neues Windows geben wird.

Jedoch sind über diese neue Version noch so gut wie keine Informationen bekannt, nicht einmal ein Projektname, wie es Longhorn bei Vista z.B. war. (ich würde den Namen “Panic-Release” vorschlagen ;)

Scheinbar hat der Konzern jedoch sofort wieder zurückgerudert und verlauten lassen, dass es 2009 höchstens eine Test-Version geben wird.

Screenshots von Windows 7 bei PCGH

Quelle: Golem, Heise, PC Games, c|net, PCWelt

14 Oktober 2007

Systems 2007

In einer Woche ist es wieder soweit, in München findet die Systems statt.

Leider hat sich die Messe noch nicht von dem Crash vor ein paar Jahren erholt und nachdem Microsoft auch seid ein paar Jahren (bestimmt hat das nichts mit LiMux zu tun) keine eigene Halle mehr belegt und scheint jedes Jahr weiter zu schrumpfen. Dieses Jahr werden 5 Hallen belegt jedoch ist sie nur 4 Tage (Dienstag bis Freitag) geöffnet.

Ich finde das schon etwas schade, da die Systems zu den beiden ältesten IT-Messen weltweit gehört (in Mailand gibt/gab? es eine Messe, die auch 1969 zum ersten Mal stattfand)

Aber davon abgesehen, ich werde wieder alle Tage dort sein und im OpenSource Bereich alle Leute mit meinem Wissen zur Wikipedia und zu Mediawiki “erfreuen”. Der Wikipediastand wird in Halle B2 sein zusammen mit einigen anderen OS Projekten.

  • Cacti Grafische Aufbereitung von Netzstatistiken.
  • Debian GNU/Linux Universelles Betriebssystem.
  • FreeBSD PC-Unix-Betriebssystem mit großer Verbreitung auf Servern.
  • Forensik Methoden zur Crackerbekämpfung.
  • KDE Moderne grafische Oberfläche für Linux und Unix.
  • Lazarus/FreePascal Moderner Pascal-Compiler und IDE.
  • LDAP Zentraler Verzeichnisdienst.
  • Limbas Datenbank für webgestützte Applikationen.
  • LX-Office Office-Paket mit ERP- und CRM-Modul.
  • NetBSD Das portabelste Betriebssystem der Welt.
  • OpenBSD/OpenSSH Unix-System mit spezieller Auslegung auf Sicherheit und die bekannte verschlüsselte Shell.
  • PostgreSQL Leistungsfähiges relationales Datenbanksystem.
  • StrongSWAN Verschlüsselung für VPNs.
  • TinyERP Warenwirtschaft mit Finanzsoftware.
  • Ubuntu Benutzerfreundliches Desktop-Betriebssystem auf Basis von Debian GNU/Linux.
  • Voyager Objektorientierte grafische Oberfläche der nächsten Generation.
  • x2go Grafische Benutzer-, Gruppen- und Netzwerkverwaltung auf LDAP-Basis.

(die Beschreibung stammt aus dem Entwurf wie sie an die Messeleitung weitergegeben wurde, nicht aus meiner Feder)

AddThis Social Bookmark Button
Add to Google

24 Juli 2007

Die CryptoCD

piratesparty hat mich vor ein paar Tagen in einem Kommentar zu “Auswertung von privaten EMails und anderen Feinheiten der Onlinedurchsuchung” auf die CryptoCD aufmerksam gemacht. Dabei handelt es sich um eine CD für verschiedene Betriebssysteme (Linux, Mac OS X und Windows), auf denen eine Grundausstattung von Programmen liegt, die es ermöglichen sollen, gefahrlos und unbeobachtet im Internet unterwegs zu sein.

  • Mozilla Firefox: Internet-Browser
  • Mozilla Thunderbird: E-Mail-Programm
  • Gaim: Chat-Programm, dass effektiv mit jedem Chatanbieter funktioniert (z.B. ICQ, MSN)
  • GnuPG: das Verschlüsselungsprogramm & Zusatzprogramme um die Verschlüsslung in Thunderbird sowie Gaim zu integrieren
  • Tor: Anonymes Netzwerk & Zusatzprogramme

Zu Firefox muss man wohl nicht mehr viel sagen, es ist momentan Microsofts größter Rivale im Bereich der Internetprogramme, sehr einfach erweiterbar mit einer vielzahl von funktionen und schein nicht ganz so anfällig zu sein gegenüber Angriffen aus dem Internet wie der Marktführer. Sehr praktisch ist der eingebaute Popup-Blocker, der verhindert, dass plötzlich 100 Fenster mit Werbung auf dem Bildschirm zu sehen sind.

Thunderbird ist aus dem gleichen Umfeld entstanden wie Firefox. Es handelt sich hierbei um EMail Programm, welches weniger Angriffsstellen gegenüber Angriffen zeigt als die Produkte von Microsoft. (gefühlt zumindest, ich habe keine Tests in dieser Beziehung durchgeführt, aber ich bin nciht der einzige, der dieser Meinung ist)

Gaim (jetzt Pidgin genannt) war ursprünglich nur ein Programm welches als Alternative für die Software von ICQ gedacht war. Inzwischen ist es möglich sich bei fast jedem Chatanbieter zu verbinden. Desweiteren ist natürlich keine Werbung mehr eingeblendet.

GnuPG ist ein Verschlüsslungsprogramm, welches in der Lage ist alle Dateien effektiv unknackbar zu verschlüsseln (ich rede hier von Hallen voller Rechner, die Jahrzehnte rechnen müssten, um eine einzelne EMail zu öffnen)

Tor ist ein Computernetzwerk in das sich jeder einwählen kann (kostenlos über die normale Internetverbindung) und verhindert, dass Unbefugte nachsehen können, was man im Internet macht. (Ich glaube nicht, dass ein Diktator in einigen Jahren an die Macht kommt und “Staatsfeinde” mit Hilfe der Heute schon propagierten Vorratsdatenspeicherung “einsammelt”, aber auch Firmen und Betrüger sammeln Daten. Siehe auch HIER)

Nicht vergessen bitte, diese CD ist nicht als VirenschutzCD ausgelegt oder ähnliches. Siehe auch “Sicher im Netz” (muss noch weitere Artikel zu dem Thema schreiben)

AddThis Social Bookmark Button
Add to Google

29 Mai 2007

JAVA-DOS Emulator jetzt Open Source

Die Piratenpartei braucht noch Unterschriften, damit sie an den Europawahlen teilnehmen kann

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Die Dos Emulation die unter diesem Link zu finden ist, ist seid kurzem Open Source.

Die 3. Demo ist jedoch leider noch nicht direkt verlinkt: Demo3

AddThis Social Bookmark Button
Add to Google

25 Mai 2007

RIP MacMini

AppleInsider spekuliert gerade darüber, dass der Mac mini entsorgt werden soll.

Ich finde das schade, denn der MM ist ein sehr schönes gerät für alle, die keinen riesigen Klotz in ihrem Zimmer stehen haben wollen, oder nichtsmit einem iTV anfangen können oder auf eine billige und sehr einfache Art noch nen Server im Zimmer stehen haben wollen.

Wenn Apple das wirklich mach und keinen entsprechenden Ersatz liefern, denke ich, dass sie sich damit selbst ins Bein schießen. (mit ner Schrotflinte, mehrmals)

AddThis Social Bookmark Button

9 Mai 2007

Kommt der Amiga doch wieder?

Golem schreibt was über eine Ankündigung eines neuen Amiga, was ich natürlich (trotz meiner inzwischen “leicht” gesunkenen Hoffnung) in die Welt hinaus tragen will.

Als Prozessor soll ein aktueller 64bit PowerPC dienen. Die Kosten hören sich mit ~1500$ auch recht happig an, aber ich denke, Preise sind etwas, dass man ignorieren sollte in Spekulationen*, bis man etwas im Laden sieht. (genauso wie die Ausstattung und der Liefertermin(Winter 2007))

Für alle mit einem etwas kleineren Geldbeutel wurde noch eine Version angekündigt, die bei 500$ liegen soll.

Alles in allem, ich wäre froh, wenn sie es packen würden einen neuen Amiga endlich mal wieder in die Geschäfte zu bringen, aber ich sehe leider keine möglichkeit mehr, wie sie das hinbekommen wollen. Der Amiga war damals einfach etwas neues, mit dem nichts mithalten konnte (höchstens noch der Atari ST) aber heute, Sound hat jeder PC seid Jahren, Graphikkarten sind sogar schon etwas länger eingebaut. Es fehlt einfach der Knaller in dem Kasten, vieleicht werden wir noch überrascht, aber ich fürchte nicht.

*die haben nämlich die Angewohnheit eher noch zu steigen ;)

PS: die $ Beträge sind warscheinlich (wie üblich) ohne Steuern angegeben, also freuht euch auf einen 1:1 Wechselkurss in €

AddThis Social Bookmark Button
Add to Google

24 April 2007

SCO Klage am Ende?

Bei Heise steht, dass Novell bewiesen hat, dass sie ihre Patente damals nicht verkauft haben und dass SCO daraufhin schon ihr Asset Puchase Agreement von der Webseite genommen hat.

Die entsprechenden Texte sind natürlich bei groklaw zu sehen.

AddThis Social Bookmark Button

23 April 2007

Amiga?

Also so langsam reissen die Ankündigungen selbst mich nichtmehr aus dem Sessel, aber ich hoffe trotzdem noch, egal wie verquer das ist.

Aber vieleicht ist das mal wieder ein Grund AROS anzusehen.

Artikel bei Golem

Seite von Amiga

AddThis Social Bookmark Button

3 April 2007

BeOS Nachfolger Zeta eingestellt

Es ist inzwischen offiziell, dass der Nachfolger des Betriebssystems BeOS mit dem Namen ZETA eingestellt wurde.  Bernd Korz gab dies auf seinem Blog “Bernd’s World” bekannt. Er bedauert es, dass er das Projekt nach 7 Jahren stoppen muss und ist momentan dabei mit seiner Anwältin abzuklären, ob das Projekt in Open Source gewandelt werden kann. Seine Mitarbeiter haben dem scheinbar schon zugestimmt. Ob Code von Fremdfirmen noch im Projekt ist, ist noch nicht bekannt.

Ich wünsche allen Beteiligten viel Erfolg und hoffe, dass es euch nicht zu schwer fällt einen Schritt weiter zu gehen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 596 Followern an

%d Bloggern gefällt das: