Sicher im Netz für Anfänger (Teil 1)


Ich möchte hier, immer mal wieder ein paar kleine Tips und Ratschläge geben für den durchschnittlichen “Surfer” (ich mochte den Begriff vor 10 Jahren als er aufkam in Deutschland nicht, ich mag ihn Heute nicht, aber auf mich hört ja keiner ;)

Es ist klar, dass es immer noch einen besseren Weg gibt, aber auch Kleinigkeiten können das Leben besser machen.

Firefox, Opera und Co

“Warum behaupten alle möglichen Leute immer, dass ich diesen komischen Firefox/Opera/Sonstwas benutzen soll, ich mag mein Internet Explorer?”

Der IE (Internet Explorer, der bei Windows mitgeliefert wird und den effektiv jeder hat*) ist momentan am weitesten Verbreitet und deswegen das erste Ziel um auf einem Rechner einzubrechen. Deswegen hat ein “Browser” der weniger Verbreitet ist den Vorteil, dass es für denjenigen, der auf eine grosse Anzahl von Rechnern will, einfach bei gleichem Aufwand weniger Ziele gibt.

Denkt einfach an einen Autodieb. Jedes Auto hat ein Schloss der Firma A (und weil es so schön billig ist die normale Version davon). natürlich wird der Autodieb sich ansehen wie er dieses Schloss am einfachsten und schnellsten knacken kann, da die Wahrscheinlichkeit, dass er auf dieses Trifft extrem hoch ist. wenn ich jetzt mir als einziger das Schloss der Firma B einbauen lasse (was mich sogar, in dem Fall der Browser auf dem Computer, nicht mal was kostet), steht der Autodieb erstmal blöd da und wird dann wahrscheinlich abziehen.

Dies ist natürlich nur solange der Fall, solange nicht jeder auf das Schloss der Firma B umgestellt hat, aber das wird noch einige Zeit dauern und wird dem Autodieb wenigstens noch etwas Zeit kosten.

(Es gibt noch einige andere Gründe, die jedoch etwas länger in der Ausführung sind und die ich jetzt im Moment noch sein lasse)

*Ja, DU benutzt Linux und hast ihn natürlich nicht ;)

Links:Wikipedia über Webbrowser, Firefox, Opera

Ad-Aware und Co

“Ich habe da So ein Programm installiert und plötzlich habe ich eine andere Seite wenn ich meinen Browser starte.”

Viele Programme versuchen sich darüber zu finanzieren (ob offen oder versteckt), dass sie auf den Rechnern Werbung anzeigen und gleichzeitig an den Werbetreibenden ein Profil des Benutzers schicken, z.B. welche Seiten er besucht. Davon abgesehen, dass es meine Privatsache ist, welche Seiten ich besuche, welche Programme ich auf dem Rechner habe und von wann bis wann mein Rechner eingeschaltet ist, öffnen diese Programme oft (auch ungewollt) Sicherheitslücken, durch die in den eigenen Rechner eingebrochen werden kann. (und dann kommt jemand an diese Daten, der vielleicht zusehen will, welches Passwort manbei der Bank eingibt um Geld zu überweisen)

Zum Glück zeigen mittlerweile viele Programme an, wenn sie solche Werbesoftware installieren und dann kann man sie ausschalten. Jedoch gibt es immer wieder schwarze Schafe, die dies heimlich machen, deswegen sollte man immer wieder mal nachsehen, ob sich so ein Programm auf dem eigenen Rechner versteckt hat.

Links:Lavasoft (Ad-Aware), Spybot-S&D

PS: Ich bitte um die Lieferung von weiteren Links zu diesem Thema, danke.

AddThis Social Bookmark Button
Add to Google

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 596 Followern an

%d Bloggern gefällt das: